IMEX SÜDAMERIKA
::::: Vinos Del Perú :::::
 

 

ÜBERBLICKE ÜBER DAS LAND PERU

Peru liegt an der Westküste und zentralen Teil Südamerikas. zwischen 0° und 18° südlicher Breite.

Grenzt im Norden an Ecuador und Kolumbien, im Osten an Brasilien und Bolivien im Süden an Chile und in Westen befindet sich der Océano Pacífico.

Mit einer Fläche von 1,285 Mio km² und 2.414 km Pazifikküste Peru, ist nach Brasilien und Argentinien der drittgrößte Lands Südamerikas

 

WARUM GIBT ES WEIN IN PERU?
Das Andenland gehört nicht zu der gemäßigten Weinproduktion Zone.

Peruanischer Wein war und ist möglich, weil:

Die Inkas, wurden von Spanien erobert, sie brachten uns die Rebe.

Peru ist ein Land, das auf seinem Territorium eine große Vielfalt an Klima und Boden bietet und daher zu einem Weinland werden kann, der so wichtig ist wie Chile oder Argentinien.

 

GEOGRAFISCHE LAGE & KLIMAEINFLÜSSE:

Traditionellerweise wird das Land in drei Regionen unterteilt:

Küste, Hochland und Regenwald.

Aufgrund der Lage, die Anden Gebirge und das kalte Humboldtstrom Peru ist ein vielfältiges Land, mit 11 Ökoregionen und 84 von weltweit 117 Lebensräumen.

In Peru treten das Polar- und das Wüstenklima gleichzeitig auf.

Diese natürlichen Faktoren machen das Land Peru bekannt, für einer großen Vielfalt an landwirtschaftlichem Reichtum, dessen Produktion manchmal auf sehr kleine Gebiete mit bestimmten Merkmalen beschränkt ist.

 

GESCHICHTE DES WEINS & PISCO IN PERU:

Die Geschichte der Rebe (Vitis vinifera) in Amerika reicht bis ins 15. Jahrhundert zurück, als sie während der spanischen Kolonialisierung in Westindien eingeführt wurde. Einige Jahre später wurde es in Mexiko und dann in Peru zu Beginn des 16. Jahrhunderts erfolgreich kultiviert, anschließend wurde die Rebe von Peru nach des Virreynato de la Plata (heutigen Argentinien, Uruguay, Paraguay) und Chile gebracht.

Chronisten jener Epoche weisen darauf hin, dass es auf dem Landgut Marcahuasi bei Cusco war, wo die erste Weinherstellung in Südamerika stattfand. Es war jedoch in den südlichen Tälern von Ica, aufgrund des Klimas und des Bodens, wo sich die Weinberge über große Gebiete erstrecken

Peru war das erste Land in Südamerika, in dem Weinbau systematisch betrieben wurde. „Weine des Landes“ und andere Weinprodukte wurden im Jahr 1560 nach anderen Kolonialstädte exportiert. Spanische Winzer leiteten unter Felipe II das Verbot dieses Handels welches 1614 in Kraft trat.

Diese Tatsache, veranlasste dass die Mönche, die über Großgrundbesitze an der peruanischen Südküste verfügten, verstärkten die Produktion von Branntwein, der unter dem Namen PISCO bekannt ist.

Aufgrund politischer Unruhen und natürlichen Katastrophen wie der Reblaus, kam am Anfang des XX Jahrhunderts der Weinbau Perus nahezu zum Erliegen.

In den letzten 25 Jahren, die wichtigsten Weingüter Perus begannen mit importierten Reben dem Wiederaufbau der Weinindustrie, deren Ergebnisse werden wir heute die Gelegenheit Verkosten zu haben.

 

REBSORTEN:

Es gibt Hinweise darauf, dass es die „Listan Prieto“ oder Uva Negra“ aus den Kanarischen Insel, war die Rebe, die nach Peru gebracht wurde.

Die in Peru mit Ausnahme von Quebranta angebauten Reben stammen aus Spanien, Frankreich oder Italien.

Weißerebsorten:

Albilla, Alicante Bouschet, Chardonnay, Chenin blanc, Borgona Blanca (Isabella), Ubina, Sauvignon Blanc, Semillon, Torontel, Viognier, Ungi Blanc,

Roterebsorten:

Bogona Negra, Barbera, Grenache, Sangiovesse, Cabernet Sauvignon, Malbec, Merlot, Mollar, Moscatel, Negra Criolla, Petit Verdot, Pinot Noir, Quebranta, Syrah, Tannat, Tempranillo, Uvina.

 

WEINGEBIETEN

In Peru gibt es keine anerkannte Ursprungsbezeichnungen für Weine.

Das Hauptanbaugebiet für peruanischen Wein liegt in der Region Ica südlich von Lima, da befinden sich die 3 wichtigsten Weingüter (Tabernero, Tacama und Queirolo).

Handwerklicher Wein wird aber auch produziert, entlang der Ursprungsbezeichnung Pisco, die die Küste und die Yunga Region, inzwischen 500 bis 1800 Meter hoch und von Lima bis Tacna an der Grenze zu Chile abdeckt.

 

 Die texte über Wein und Pisco gehören IMEX SÜDAMERIKA e.K.

Top | +49 176 3140 8660